Rollprüfstand - PKW

Rollprüfstand - PKW

Der Roll-Brems-ABS Prüfstand x-road bietet die Möglichkeit zur fahrdynamischen Funktionsprüfung, sowie zur Steuergeräteparametrierung und -prüfung von front-, heck- und allradgetriebenen PKW im Bandende-Bereich.

Der x-road besteht im Wesentlichen aus vier Rollenaggregaten zur Aufnahme der Fahrzeugräder. Jedes Rollenaggregat ist mit einem vektorgeregelten Drehstrommotor gekoppelt. Die Motoren werden über Frequenzumrichter individuell motorisch oder generatorisch betrieben, wobei überschüssige Energie ins Stromnetz zurückgespeist wird.

Bremsprüfstand - PKW

Bremsprüfstand - PKW

Mit dem Bremsprüfstand x-brake sind Funktionstests der Bremsanlage mit Messung und Auswertung der Bremskraft, ABS-Funktionstests (Sensortest, Ventiltest, etc.) bei geringen Geschwindigkeiten sowie Funktionstests der Feststellbremse möglich.

Der x-brake besteht im Wesentlichen aus 4 Rollensätzen zur Aufnahme der Fahrzeugräder, wobei jedem Rollensatz ein Drehstrom-Getriebemotor und eine Kraftmessdose zur Bremskraftmessung zugeordnet sind. Fahrzeugerkennung und Schlupfmessung erfolgen über Kontaktrollen.

Multi-Funktions-Prüfstand ohne Rollen - PKW

Multi-Funktions-Prüfstand ohne Rollen - PKW

Mit dem Multi-Funktions-Prüfstand ohne Rollen x-dynodrive sind fahrdynamische Prüfungen des Antriebsstranges bei hohen Drehzahlen und Kräften ohne Gefahr einer Reifen-schädigung möglich. Darüber hinaus können Prüfungen des Lenkeinschlags und somit der aktiven Lenkaktuatoren durchgeführt werden.
Der x-dynodrive besteht im Wesentlichen aus der Fahrzeugaufnahme mit und ohne Möglichkeit des Lenkeinschlags, der Radstand- und Spuranpassung sowie 4 Antriebsmotoren. Gelenkwellen stellen die Verbindung zu den Radaufnahmen des Fahrzeuges her.

Steuerung, Automatisierung und Kommunikation - PKW

Steuerung, Automatisierung und Kommunikation - PKW

Die Prüfstandsteuerung ist auf Basis eines PC-Rechnersystems aufgebaut. Zur Automatisierung und Visualisierung wird die eigens von Dürr entwickelte Software x-line eingesetzt. Alternativ kann die Steuerung über eine physikalische SPS erfolgen. Der Datenfluss wird über ein Bus-System realisiert, das einen kompakten Steuerungsaufbau mit geringem Verkabelungsaufwand ermöglicht.

Die Automatisierung der Prüfabläufe gewährleistet reproduzierbare Prüfergebnisse. Freidefinierbare Prüfabläufe vervollständigen das flexible Gesamtkonzept Die Kommunikation zwischen Prüfstand und Fahrzeug kann durch ein mobiles ECU-Kommunikationsgerät wie z.B. x-tronic carlink, das gleichzeitig mit mehreren Steuergeräten auf gleichen und / oder unterschiedlichen Bussystemen kommunizieren kann, erfolgen.

Ansprechpartner

Werner Kraß

Werner Kraß

+49 (0) 68 98 / 6 92 – 5853
Werner Krass